Broschüre                

 

 

 



 

 

Als die Broschüre "Hör mal!" im Oktober 1992 anlässlich des ersten Auditory-Verbal-International-Kongresses (AVI) in Essen erstmals einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt wurde, war dies der Versuch, über die Grenzen unseres Elternvereins hinaus auch andere Eltern hörgeschädigter Kinder an unseren Erfahrungen teilhaben zu lassen.

 

Etwa ein Jahr lang hatten die Eltern ihre ganz persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Hörschädigung ihrer Kinder zusammengetragen und ausgewertet. So entstand eine Broschüre, die neben den Ergebnissen dieses intensiven Erfahrungsaustausches auch die Hilfsbereitschaft der betroffenen Familien dokumentierte.

 

Trotz aller guten Absichten bei der Erstellung von "Hör mal!" sahen wir dem Tag der ersten Vorstellung doch mit Skepsis entgegen. Würde überhaupt Interesse an einer Broschüre bestehen, deren Autoren keine anerkannten fachlichen Kapazitäten, sondern "nur" Eltern hörgeschädigter Kinder waren?

 

Diese Frage haben die Leser eindrucksvoll beantwortet, denn mittlerweile ist auch die 1995 erschienene 2. Auflage von "Hör mal!" vergriffen und die anhaltende Nachfrage machte die jüngste Neuauflage erforderlich. Sie erschien im Herbst 1999 anlässlich des AVI-Kongresses in Berchtesgaden.

 

Auf über 80 Seiten haben wir unsere gesammelten Erfahrungen mit den Hörschädigungen unserer Kinder zusammengetragen, die Themen reichen von den medizinischen Ursachen von Hörstörungen, über Erstanpassung und Versorgung mit Hörgeräten oder Cochlear Implantaten, über alle Arten der Therapie entsprechend der Altersstufen bis hin zur Pubertät. Technische Ratgeber, Hinweise auf steuerliche Besonderheiten und Literaturhinweise runden die Broschüre ab.

 

Die Broschüre ist in vielen Dingen nicht mehr auf dem neuesten Stand. Eine schon lange geplante Neuauflage der Broschüre ist leider nicht mehr realisierbar. Bei Interesse erkundigen Sie sich bitte nach einem Exemplar.



Broschüre Hörmal
Broschüre HÖRMAL(02.09.1999).pdf
PDF-Dokument [708.1 KB]